Lakeem Jackson zurück in der ProA

19.10.2016

Bei Köln nicht mehr gebraucht heuert der Flügelspieler jetzt beim Liga-Konkurrenten an – wir haben die Einzelheiten zur Rückkehr von Lakeem Jackson in die ProA.

Kaum gelandet, stieg Lakeem Jackson mit seinem Team ins Training ein. Dass der US-Amerikaner sich dabei Schuhe ausleihen musste weil sein Koffer irgendwo beim Umsteigen auf dem Weg nach Deutschland verloren ging, passt irgendwie zum Bild des sympathischen Flügelspielers, den wir aus der ersten Kölner ProA Saison kennen.

Von Köln aus gesehen knapp 70km weiter nördlich schlägt Lakeem nun seine Zelten bei den ETB Wohnbau Baskets Essen auf. Nach der Trennung von Flügelspieler Malcolm Riley fiel die Wahl der Verantwortlichen auf Jackson, der vergangene Saison in der ProA überzeugen konnte.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Lakeem Jackson einen Spieler mit ProA-Erfahrung für uns gewinnen konnten“, sagte der Essener Coach Igor Krizanovic. Er erhoffe sich von Jackson physische Präsenz auf mehreren Positionen, so Krizanovic weiter. „Er macht unser Spiel sowohl offensiv als auch defensiv variabler.“

In der ersten ProA-Saison der Kölner brachte es der 1,96 Meter große Guard im Schnitt auf 12,6 Punkte und 7,2 Rebounds. Auch 1,4 Steals stehen im Schnitt für ihn zu Buche.

Willkommen zurück in Deutschland Lakeem!