Marin Petric wechselt zu ScanPlus Baskets

23.07.2016

Nach seinem unfreiwilligen Abschied aus Köln ist Marin Petric bei den ScanPlus Baskets in der ProB im Süden Deutschlands untergekommen.

Petric wird parallel zum Basketball-Spielen ein duales Studium beginnen und sich damit auf die Zeit nach seiner Karriere vorbereiten. In den vergangenen zwei Jahren war Petric in Köln eine wichtige Stütze für den Aufstieg aus der 1. Regionalliga in die ProB, die die RheinStars dann dank einer Wildcard übersprangen und direkt in der ProA antraten.

Nachdem Petric in der letzten Saison parallel zu seiner Rolle als Spieler auch als Co-Trainer der Kölner JBBL (U16 Bundesliga) Mannschaft tätig war, wurde ihm nach der Saison eröffnet, dass der Verein nicht weiter mit ihm plane.

Neben der Verpflichtung von Petric gaben die Elchinger heute vier weitere Neuzugänge bekannt: Adrian Didovic (Braunschweig, zuletzt verletzt), Marko Krstanovic (ALBA Berlin, Regionalliga), Kristian Kuhn (Heidelberg, ProA) und Nick Boakye (Göttingen).