BIG meldet: Besnik Bekteshi verstärkt RheinStars, Okpara nach Gießen

16.06.2017

Trainer Denis Wucherer und Geschäftsführer Stephan Baeck basteln weiter am Kader für die kommende Saison. Aus Vechta kommt jetzt wohl ein Point Guard.

Wie BIG heute sowohl über Twitter als auch über Facebook meldet, wird Bekteshi in Köln einen 1+1 Vertrag unterschreiben. Bedeutet: Bei einem Aufstieg in die BBL verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

Bekteshi kam beim BBL-Absteiger Rasta Vechta in der vergangenen Saison durchschnittlich auf 10:21 Spielminuten und brachte dabei 3,7 Punkte und 1,6 Assists zustande. Mit einer Quote von 36,4% ist Bekteshi zudem ein guter Dreierschütze, der in der abgelaufenen Saison einmal in der Starting-Five stand.

Bevor Bekteshi in Vechta anheuerte, spielte er bereits für Kirchheim Knights, GIESSEN 46ers, Neckar RIESEN Ludwigsburg und BBA Ludwigsburg. In der Saison 2014/2015 wurde er als ProA Youngster der Saison ausgezeichnet und stieg mit den GIESSEN 46ers in die Bundesliga auf – sein Trainer damals: Denis Wucherer, der den 24jährigen jetzt wohl wieder unter seine Fittiche nimmt.

Ein Kölner Nachwuchs-Spieler wechselt dafür von Köln in Richtung Gießen. Wie die RheinStars heute bestätigten wechselt Leon Okpara zu den Gießen 46ers und wird dort für das Farmteam in der ProB starten und durchaus Chancen bekommen BBL-Luft zu schnuppern.